FinanzTuber macht fit für die ökonomischen und digitalen Herausforderungen der Zukunft!

Was ist FinanzTuber?

FinanzTuber ist der Schüler-Videowettbewerb zur finanziellen Allgemeinbildung. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich grundlegendes Finanzwissen und setzen sich mit konkreten finanziellen Fragen aus ihrem Alltag auseinander. Ihre Erkenntnisse halten sie in kurzen Videos fest und teilen diese in einem Videowettbewerb mit Gleichaltrigen. Die besten Videos werden prämiert. Auf Wunsch wirken bei diesem Programm Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Bank ehrenamtlich mit und stehen den Schülerinnen und Schülern mit ihrem Fachwissen zur Seite.

Wer kann bei FinanzTuber mitmachen?

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen aller weiterführenden Schulen in Deutschland.

Welches Ziel hat FinanzTuber?

Der Videowettbewerb FinanzTuber soll das Verständnis der Jugendlichen für ökonomische Zusammenhänge stärken sowie erste Grundlagen für kompetentes wirtschaftliches Handeln vermitteln – und das mit Hilfe digitaler Formate. So werden die Jugendlichen fit gemacht für die ökonomischen und digitalen Herausforderungen der Zukunft!

„Dieses Projekt war toll, weil die Schüler Fähigkeiten erlernen konnten, die sie für das spätere Leben brauchen können: sich selbst zu organisieren und sich fortlaufend miteinander auszutauschen, zum Beispiel.“
(Lehrer aus Hannover)

Wie passt FinanzTuber in den Unterricht?

Das Projekt knüpft, je nach Schwerpunktsetzung, an Inhalte aus dem regulären Fachunterricht an (Wirtschaft, Gemeinschaftskunde, Politik, Mathematik etc.) Außerdem kann der Wettbewerb auch im Rahmen einer Projektwoche oder einer AG umgesetzt werden. FinanzTuber lässt sich auch im Rahmen der Berufsorientierung einsetzen. Zudem kann FinanzTuber auch mit dem Partnerprojekt So geht Geld kombiniert werden.

Das Projekt hat Anknüpfungspunkte in den Lehr- und Bildungsplänen und vermittelt wichtige Schlüsselkompetenzen: Fachkompetenz, Sozial- und Kommunikationskompetenz, Methodenkompetenz oder auch Medienkompetenz.

Wie viel Zeit muss für die Umsetzung eingeplant werden?

Wir empfehlen, Zeit für die Organisation des Projektes einzuplanen: Sie bereiten das Projekt vor, sorgen für die Einverständniserklärungen, sprechen sich gegebenenfalls mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Deutschen Bank ab und übernehmen den Upload der Wettbewerbsbeiträge.

Nutzen Sie die bereitgestellten Lehrmaterialien, müssen Sie pro Modul eine Doppelstunde à 90 Minuten einplanen. Die Schülerinnen und Schüler können die Videos auch außerhalb des Unterrichts erstellen und schneiden. Dafür können sie mit einem zeitlichen Aufwand von ca. 5 bis 10 Stunden rechnen.

Gibt es Materialien die ich für die Umsetzung des Wettbewerbs verwenden kann?

Zur Durchführung des Projekts dürfen Sie gerne unsere Lehrmaterialien nutzen. Diese ermöglichen es, aktiv die Wünsche der Schülerinnen und Schüler einzubeziehen und eignen sich für einen interaktiven und praxisorientierten Unterricht.

Neben drei Unterrichtsmodulen (konzipiert für die Klassenstufen 5-8) gibt es digitaleTools, mit denen die Schülerinnen und Schüler von zu Hause aus miteinander arbeiten und ihre Projekte umzusetzen können. Das Schülerheft “Film ab!” richtet sich an die Jugendlichen und gibt ihnen Tipps und Tricks zur Ideenfindung, Planung und Durchführung des Drehs sowie zur Bearbeitung des Filmmaterials.

Gerne können Sie auch die neun Unterrichtseinheiten unseres Partnerprojekts So geht Geld zur Vermittlung von Finanzwissen nutzen. So geht Geld ist so konzipiert, dass Bankangestellte zu einem gewünschten Termin für eine Doppelstunde zu Ihnen in den Unterricht kommen – vor Ort oder digital – und ihr Finanzwissen teilen. Das Angebot des Unterrichtsbesuchs von Bankmitarbeitenden ist optional. Wir empfehlen jedoch die Vermittlung des Finanzwissen durch die Experten.

Passend zu den So geht Geld-Unterrichtseinheiten wurden digitale Lernmodule, die eduStories, entwickelt.  Die darin enthaltenen Informationen und interaktiven Fragen sind im Social-Media-Format aufbereitet und machen sie so intuitiv nutzbar. Damit können Jugendliche spielend Finanzwissen  – ganz einfach via Smartphone.

Sie müssen die oben genannten Materialien natürlich nicht verwenden und können auch auf eigene Unterlagen zurückgreifen.

Wie sieht der Zeitplan aus?

Runde 2021/22:

AUGUST/SEPTEMBER 2021: WETTBEWERBSSTART

Ab den Sommerferien können Sie sich für den Wettbewerb über die Webseite anmelden. Dann können Ihre Teams loslegen: Finanzwissen recherchieren, Ideen überlegen, filmen … Spätestens bis zum Einsendeschluss sollte dann alles über das Einreichformular an das Projektbüro gesendet werden.

Einsendeschluss: 29. April 2022

MAI 2022: Jury-Voting

Nach dem Einreichen werden die Videos gesichtet und für das Jury-Voting vorbereitet. Unsere Fachjury wählt aus den Videos die drei Gewinner-Teams aus.

JUNI 2022: BEKANNTGABE DER GEWINNER

Die Gewinner-Teams werden benachrichtigt und natürlich auch hier genannt. Zur Preisvergabe nimmt das Projektbüro den Kontakt zu den Lehrkräften der Gewinnerteams auf.

Wie ist der Projektablauf?

Der Wettbewerb kann in drei übergeordnete Phasen gegliedert werden:

1

Informations-Phase: In dieser Phase erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler Wissen über ein Finanzthema. Dazu können Sie unsere Lehrmaterialien verwenden oder aber auch auf eigene Unterlagen zurückgreifen. Falls im Unterricht bereits Finanzthemen erarbeitet wurden, können die Teams gleich mit der Kreativ-Phase starten. Auf Wunsch können auch Bankangestellte in den Unterricht kommen und ihr Finanzwissen teilen.

2

Kreativ-Phase: In der zweiten Phase bilden die Schülerinnen und Schüler Teams und wählen ein konkretes Thema, welches sie frei wählen können. Sie erstellen ein Storyboard und drehen Kurzclips. Dabei sollen sie möglichst kreativ sein und die fachlichen Inhalte richtig wiedergeben.

3

Wettbewerbs-Phase: Die Videos werden von Ihnen über die Einreichplattform hochgeladen und nach einer Sichtung durch das Projektteam für das Jury-Voting aufbereitet. Die Expertenjury wählt anschließend die drei Gewinner-Teams aus.

„Super Projekt, mir hat es viel Spaß gemacht. Den Schülern hat es Spaß gemacht. Vielen Dank für die Möglichkeit, dass es so etwas gibt und für die tolle Art und Weise, wie es umgesetzt wird.“
(Lehrer aus Augsburg)

Wie kann ich meine Teams anmelden?

Geben Sie im Anmeldeformular Ihre Kontaktdaten ein und entscheiden Sie, ob Sie an einer Kooperation mit einer Deutschen Bank-Filiale interessiert sind oder FinanzTuber und So geht Geld miteinander kombinieren wollen. Willigen Sie zum Schluss noch in die Datenschutzerklärung ein und schon können Sie starten.

Die Teilnahme ist natürlich auch ohne Anmeldung möglich. Jedoch kann dann kein Kontakt zu einer Deutschen Bank-Filiale hergestellt werden.

Wie werden die Beiträge eingereicht?

Ab sofort ist die Einreichplattform geöffnet. Geben Sie dort alle benötigten Daten ein.
Damit wir Ihre Videobeiträge zuordnen können, benötigen wir folgende Angaben von Ihnen: Titel des Videos und Name des Teams. Die Videobeiträge können per beliebigem Filesharing-Tool eingereicht werden. Bitte hinterlegen Sie den Download-Link des Filesharingdienstes in dem dafür vorgesehenen Textfeld.

Alternativ können die Beiträge auch per E-Mail an finanztuber@yaez.com oder per Post z.B. auf einem USB-Stick an das Wettbewerbsbüro gesendet werden. Einsendeschluss ist der 29. April 2022.

Was können die Teams gewinnen?

Die Gewinner-Teams können sich auf spannende Einblicke in die Welt von YouTube-Creators freuen. Außerdem erhalten alle Gewinner-Teams Zuschüsse für die Klassenkasse.

Wie funktioniert die Kooperation mit einem Deutsche Bank-Mitarbeiter?

Wenn Sie sich für die Zusammenarbeit mit einer Deutschen Bank-Filiale entschieden haben, sucht das Projektteam für Sie einen Kooperations-Filiale. Wie der Austausch während der Projektphase aussieht ist Ihnen überlassen. Sprechen Sie sich dazu im Vorfeld mit den Verantwortlichen der Filiale  ab. Möglich ist zum Beispiel ein Klassenbesuch in der Filiale oder aber auch der Besuch der Mitarbeiterin oder des Mitarbeiters im Unterricht (digital oder vor Ort).

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Bank unterzeichnen eine Erklärung, dass sie im Rahmen dieses Projekts der sozialen Verantwortung der Bank handeln und keinen kommerziellen Vorteil aus der Kooperation ziehen werden. So können Sie und die Eltern ganz sicher sein, dass es allen Beteiligten ausschließlich darum geht, die Jugendlichen zu ermutigen, neue Kompetenzen und neues Wissen zu erwerben.

„Die Zusammenarbeit mit der Klasse war optimal, die Kommunikation hat gut funktioniert und insgesamt hat es einfach sehr gut gepasst.“
(Mitarbeiter der Deutschen Bank in Bremerhaven)

Welche Bedingungen müssen die Videoclips erfüllen?

Die Kurzvideos richten sich an andere Jugendliche und sollen diesen auf spannende und informative Art und Weise ein Finanzthema näherbringen. Weder ein konkretes Thema noch die Art des Videos sind dabei vorgegeben. Es ist wichtig, dass die Teams sich kreativ mit dem Thema beschäftigen und ein originelles Video umsetzen. Darüber hinaus sollten natürlich auch alle Fakten stimmen.

Die fertigen Videos sollten den zeitlichen Umfang von 3 Minuten nicht überschreiten.

Welche rechtlichen Aspekte müssen beachtet werden?

Sie sind dafür mitverantwortlich, dass die Teams sich im Rahmen des Wettbewerbs an rechtliche Vorgaben halten. Mit dem Upload der Wettbewerbsbeiträge bestätigen Sie, dass die Videos keine Rechte verletzen und Ihnen alle benötigten Genehmigungen vorliegen, die bei Bedarf eingesehen werden können.

EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG:

In jedem Fall müssen die Eltern eine Einverständniserklärung unterschreiben, damit die Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilnehmen dürfen.

URHEBERRECHTE:

Die Videos der Schülerinnen und Schüler dürfen kein urheberrechtlich geschütztes Material enthalten. Welche Bilder, Musik etc. genutzt werden dürfen und wie die Materialien zu finden sind, erfahren die Teams im Schülerheft „Film ab!“.

NAMENSNENNUNG:

In den Videos dürfen keine vollständigen Namen auftauchen, sofern keine explizite Einverständniserklärung der Eltern dafür vorliegt. Sonst müssen wir die Beträge leider von der Wettbewerbsteilnahme ausschließen.

ABBILDUNGSGENEHMIGUNG:

Sind zusätzlich zu den Teams andere Personen im Video zu sehen, müssen diese bzw. ihre gesetzliche Vertretung eine Abbildungsgenehmigung unterschreiben.

DREHGENEHMIGUNG:

Planen die Schülerteams in öffentlichen Verkehrsmitteln oder Gebäuden zu filmen, wird eine Drehgenehmigung benötigt.

Was passiert nach der Wettbewerbsrunde mit den Videos?

Die Videos verbleiben in unserer Videogalerie und auf unserem YouTube-Kanal. Auf diese Weise entsteht eine Plattform mit vielen informativen Videos von Jugendlichen für Jugendliche.

An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Bei Fragen rum um die Organisation des Wettbewerbs steht das Projektbüro bei YAEZ zur Verfügung.

E-Mail: finanztuber@yaez.com
Tel.: 0711 99 79 83-24

Wer steckt hinter dem Projekt?

Das Projekt FinanzTuber ist eine Gemeinschaftsinitiative der Deutschen Bank und der Agenturen Social Impact und YAEZ. Hier finden Sie weitere Hinweise zu den Projektpartnern.

Es handelt sich um ein soziales Bildungsprojekt, mit dem die Deutsche Bank keinerlei Vertriebsziele verfolgt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mit Ihrer Klasse am Wettbewerb teilnehmen!

Foto: Adobe Stock / BullRun